Videocoaching

So fern und doch so nah.

Wir haben posi­ti­ve Erfah­run­gen mit Video­coa­ching und Online­for­ma­ten gesammelt.

Im Rah­men mei­nes Enga­ge­ments bei Pro­ject­Tog­e­ther habe ich ein Jahr lang einen jun­gen Mann aus Groß­bri­tan­ni­en über Video­coa­ching bera­ten. Unse­re Erfah­run­gen sind rund­her­um positiv.

Cars­ten Jonas

Das Videocoaching 

Gern bera­ten wir Sie im Rah­men eines Video­coa­chings. Dies kann über meh­re­re Ter­mi­ne funk­tio­nie­ren oder sequen­ti­ell ein­ge­setzt wer­den. Das ent­schei­den wir gemein­sam. Gern füh­ren wir auch das kur­ze Erst­ge­spräch über Video. So kön­nen wir uns von Ange­sicht zu Ange­sicht unter­hal­ten, um raus­zu­fin­den, ob wir mit­ein­an­der Arbei­ten möch­ten. Der Technik­ein­satz ist über­schau­bar und leicht umzu­set­zen — ein aktu­el­les Smart­pho­ne oder ein PC / Mac mit Video­ka­me­ra und Mikro­fon (Lap­top) rei­chen aus. Nähe­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie unter “Fra­gen und Ant­wor­ten zum Videocoaching”

.Foto Tablet mit Chatsoftware für Videocoaching

Im Rah­men unse­res Video­coa­chings kommt dann even­tu­ell auch zusätz­li­che Soft­ware zum Ein­satz wie kol­la­bo­ra­ti­ve Text­ver­ar­bei­tung oder ein digi­ta­les White­board, je nach­dem was wir benö­ti­gen und was Sie wünschen.

Fragen und Antworten zum Videocoaching

Wie finde ich zum Videocoaching?

Wenn wir uns zu einem Video­coa­ching ver­ab­re­det haben, schi­cken wir Ihnen kurz vor dem Zeit­punkt unse­res Gesprä­ches einen Link zu, über den Sie an der Video­kon­fe­renz teil­neh­men können.

Welche Geräte kann ich benutzen?

Wenn Sie über ein Smart­pho­ne oder ein Tablet mit uns spre­chen möch­ten, müs­sen Sie die App Goog­le Meet instal­liert haben. Einen ent­spre­chen­den Hin­weis mit Link auf die pas­sen­de App bekom­men Sie, wenn Sie auf den Link kli­cken, den wir Ihnen kurz vor dem Coa­ching­ter­min zuschi­cken. Wenn Sie an einem Arbeits­platz­rech­ner oder Lap­top mit uns spre­chen möch­ten, benö­ti­gen Sie eine Video­ka­me­ra und Mikro­fon (ist inzwi­schen in nahe­zu allen Lap­tops ver­baut ). Sie soll­ten den Link für das Video­coa­ching dann im Fire­fox- oder Chro­me-Brow­ser öff­nen — die Soft­ware ver­langt dann Zugriff auf Mikro­fon und Video­ka­me­ra des Com­pu­ter — dies soll­ten Sie zulas­sen. Genaue­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie hier: Sys­tem­vor­aus­set­zun­gen für Goog­le Meet

Entstehen für mich zusätzliche Kosten beim Videocoaching? 

Ja und zwar die Kos­ten für die nor­ma­le Inter­net­ver­bin­dung wäh­rend des Videocoachings.